Sizilianische Caponata, eine bittersüße Legende

Die sizilianische Caponata ist eine der bekanntesten Spezialitäten der italienischen Gastronomie. Aber wie kam es zu diesem Rezept?

Die sizilianische Caponata ist eine süß-saure Soße auf Gemüsebasis, deren Hauptzutat Melanzani sind. Sie ist sowohl eine Vorspeise, als auch eine Beilage, und mit Sicherheit ein Klassiker der italienischen Gastronomie in ihren zahlreichen Varianten. Obwohl sie ein sehr berühmtes Gericht auch jenseits der italienischen Grenzen ist, liegen ihre Geschichte, das Original-Rezept und sogar die Wortherkunft noch im Dunkeln. Es scheint sogar, dass die Melanzani ursprünglich nicht im Caponata-Rezept enthalten war. Denn diese galten bis 1400 als giftig, und erst um 1500 verbreiteten sie sich dank der kulinarischen Fähigkeiten der Carmelitani-Scalzi-Mönche in der Küche.

 

Was die Herkunft des Wortes "Caponata" anbelangt, so stammt es laut einiger Quellen vom Wort capone ab -  ein Fisch mit geschmackvollem Fleisch, aber etwas bitter (heute als "Lampuga" bekannt), der zusammen mit dieser süß-sauren Soße in aristokratischen Küchen sehr beliebt war. Die Leute, die sich den teuren Capone nicht leisten konnten, ersetzten ihn durch die billigere Melanzani.

Made in Sicilia_Caponata
Die Caponata, ein Klassiker der sizilianischen kulinarischen Tradition

Und so entstand die Caponata in ihrer vegetarischen Version, die heute bekannt ist.

Es gibt jedoch Leute, die behaupten, dass das Wort „Caponata“ von caupone abgeleitet ist – dem Namen, der für die antiken Tavernen der Seefahrer verwendet wurde, und von der lateinischen Bezeichnung caupona stammt, was „eigene Taverne“ bedeutet.

 

Auf der Suche nach der Wahrheit können wir den Geschmack der Caponata anhand der beiden berühmten Varianten erforschen, die von MADE IN SICILIA angeboten werden: die klassische Version und jene mit Paprika, Rosinen und Pinienkernen.
Beide Caponata-Varianten werden - weltweit einzigartig! - mit Essig hergestellt, der 36 Monate im Barrique gereift ist. So bekommt das Wort agrodolce (also: süß-sauer) eine neue Bedeutung.

Produzent

Made in Sicilia


An den Hängen des Ätna, an denen die Erde häufig mit Vulkanstaub gedüngt wird und landwirtschaftliche Nutzpflanzen von der jodreichen Meeresbrise gestreichelt werden, gibt es eine über Generationen überlieferte kulinarische Tradition, die reich an einzigartigen Aromen und Düften ist.

Erfahre mehr über den Produzenten
Erfahre mehr über den Produzenten

Vertiefung

Der Geschmack der Natur


Nur natürliche Rohstoffe im Glas! Salvatore Galizia, Gründer von MADE IN SICILIA, erzählt von seiner Unternehmensphilosophie, in der die Gesundheit im Mittelpunkt steht.

weiterlesen